Historische Harfen
In Gruben 24
CH-8200 Schaffhausen

harp@beatwolf.ch

en-USde-CHfr-FR
  Suchen
Home
  |  anmelden
Beat Wolf

 

Als Harfenbauer fertige ich historische Harfen als Faksimile nach ausgesuchten Vorlagen.

Als Restaurator verwandle ich 200-jährige Antiquitäten sorgfältig in spielbare Kostbarkeiten.

Als Harfen-Experte begleite ich Museums-Projekte oder stehe Privaten in fachlichen Fragen bei.

Herzlich Willkommen
... auf meiner Homepage: Hier finden Sie nebst meinem Angebot an Historischen Harfen und meinen Dienstleistungen viele wertvolle Informationen zur Geschichte der Harfe. Nehmen Sie sich etwas Zeit, im obigen Menü interessante Inhalte zu entdecken und freuen Sie sich an den zahlreichen Bildern zu jedem Thema. Sie haben Fragen, die Sie auf meiner Homepage nicht beantwortet finden? Schreiben Sie mir einfach.

Sie möchten sofort zu den wichtigsten Seiten kommen? Hier eine Auswahl:

» Nachbau historischer Harfen - Einfachpedalharfe

» Originale Harfen - Antiquitäten

» Restaurierungen

» Harfen-Wissen

Neuigkeiten

Kürzlich erhielt ich eine anonyme Harfe zum Restaurieren, die ich sofort als "Typ Blaicher" erkannte; ich hatte nun schon mehrere von solcher Bauart in den Händen gehabt. Dieser Typ scheint wirklich sehr zahlreich zu sein (George Blaicher, Paris, um 1830).

Hier galt es vor allem, den havarierten Sockel zu reparieren und die nur noch fragmentarisch vorhandenen Figuren zu ersetzen. Zum Glück hatte ich die Gelegenheit, von intakten Harfen Abgüsse der Figuren herzustellen, hier waren die beiden Kamele, die Urne und die beiden Einhorn-Fabeltiere gefragt. Die vorderen Füsse waren dem Wurm zum Opfer gefallen und mussten auch rekonstruiert werden. Nun gibt es also ein schönes Vorher/Nachher-Beispiel.

Die übrige Dekoration bleibt aus Kostengründen vorläufig unbehandelt. Die Resonanzdecke musste jedoch vom stark flockig gewordenen Lack befreit und neu lackiert werden. Nachdem nun alle mechanischen Teile entrostet und wieder eingebaut sind, bin ich sehr gespannt, wie das Instrument nach dem Besaiten klingen wird. Bald ist es soweit.

ERGONOMIE

Die originalen Harfen (und auch die den Originalen nachgebauten Harfen) klingen optimal und klangstark bei leichter bis sehr leichter Saitenspannung. Dies kommt einer unverkrampften Artikulation entgegen und ist Balsam für Leute, welche ihre Gelenke schonen wollen oder müssen. Der enge Saitenabstand kommt erleichternd hinzu, Oktaven sind auch für kleine Hände ohne grosse Spannung zu greifen.

Selbst Personen mit feinem Fingerbau oder mit gehabten Handverletzungen spielen auf den historischen Harfen mühelos; perlende Läufe lassen sich ohne Kraftaufwand schnell spielen und sprechen dabei exakt und klar an. Dies erstaunt oft auch hochvirtuose Spieler und Spielerinnen, welche sonst auf der modernen Konzertharfe zuhause sind.

Als Vergleich: Eine Konzertharfe arbeitet mit einer Gesamt-Saitenspannung von etwa 1'100 kp. Bei einer historischen Einfachpedalharfe sind es zwischen 250 und 400 kp, je nach Alter und Typ. Der Oktavabstand c° - c' ist bei Konzertharfen um die 112 mm, bei historischen Harfen um die 92 bis 100 mm. Historische Harfen sind auch ergonomische Harfen.

» Nachbau historischer Harfen - Einfachpedalharfe

» Originale Harfen - Antiquitäten

 
Darmsaiten von SOFRACOB

Ich führe noch einen Posten Darmsaiten von hoher Qualität der Firma SOFRACOB, die vor drei Jahren endgültig ihre Fabrikation beendet hat. Die Sofracob-Saiten waren für ihre hervorragenden Klangeigenschaften bekannt und beliebt.

SOFRACOB - SAITEN verkaufe ich jetzt mit  25% Rabatt !

Ich werde diese Saiten nicht mehr lange im Sortiment behalten, kann aber heute noch fast alle Stärken für historische Harfen und Einfach-Pedalharfen liefern (Ø ab etwa 0.60 - 0.80 sind ausverkauft). Schreiben Sie mir Ihre Wünsche. Gerne berechne ich auch eine schonende Besaitung für Ihr Instrument, sofern ich Ihre Harfe nicht schon kenne; lassen Sie sich beraten:

harp@beatwolf.ch

WUNDERTÜTE

   In dieser Rubrik finden Sie Kuriositäten, aus den tiefen Gründen des Internets gestohlen - oder auch sonstwo. Öffnen Sie diese bunte Tischbombe und Sie werden sich amüsieren. Ich werde die Fundsachen in loser Folge aktualisieren. Sie können mir gerne auch ein Fundstück aus Ihrer eigenen Zauberbüchse mailen, ich werde es bei Gelegenheit hier zeigen.

Ich wünsche Ihnen viel Spass dabei.